presse

WALLY UND EMILIE & IHRE GEFÜHLE ZU EGON SCHIELE UND GUSTAV KLIMT

"Wally : Emilie" heißt das, von Emotionen und Menschlichkeit getragene Schauspiel mit Musik, das am 26. September 2018 im Brick 5 in Wien (Österreich) die Uraufführung feierte. "Wally : Emilie" mit dem Text von Julia Marie Wagner und der Musik von Barbara 'Babsea' Schutting beschreibt das Leben der zwei unterschiedlichen Frauen an der Seite der Expressionisten Gustav Klimt und Egon Schiele. Nach 90 Minuten packenden, zwischenmenschlichen Beziehungsszenen bedankte sich das Premieren-Publikum beim "Wally : Emilie"-Team mit heftigem Applaus und Standing Ovations.

Dass ein solch gut inszeniertes Stück in einer derart kleinen Location aufgeführt wurde, war bei der Premiere für einige Besucher verwunderlich und doch hatte gerade dieser Ort seinen besonderen Reiz. Denn, während die beiden hervorragenden Schaupielerinnen und die großartigen Live-Musikerinnen auftraten, entstand beim Publikum, das ganz knapp neben dem Bühnengeschehen entfernt saß, schon manchmal das Gefühl, Teil des Stückes zu sein.

...und das sagt das Publikum:

"Ein wunderschönes Theatererlebnis, ein toller Text, bezaubernde Schauspielerinnen und Sängerinnen!"

"WALLY : EMILIE - ein unglaublich beeindruckendes und mutig inszeniertes Stück, das erlebt man selten! Großes Kompliment an das gesamte Team!"

"Gestern habe ich die Zukunft gesehen. Im Spiegel der Vergangenheit und in der bestmöglichen Symbiose von zeitgenössischer Dramatik und Musik. Sprache, die freilegt, was in uns allen oft unausgesprochen gärt und arbeitet. Stimmen, die berühren, ohne irgendwelche genretypischen Konventionen zu bemühen. Und eine Inszenierung, die souverän und bis ins kleinste Detail den Spagat bewältigt, authentisch über Kunst und kunstvoll über Authentizität, über deren unabdingbare Suche auf dem Weg zum ICH und das komplexe und gleichsam zutiefst menschliche Innenleben berühmter Künstlerpersönlichkeiten und deren Inspirationsquellen Auskunft gibt. Schauspiel, Gesang und Szenografie in Höchstform und in einem Format, das immens unter die Haut und direkt ins Herz geht! Wer sich das entgehen lässt hat tatsächlich leichtfertig die Zukunft verpasst..."

"Eine Reflexion, die doch so klar die Auseinandersetzung um das Sein spiegelt, das Auf-der-Suche-sein, das Nicht-finden-wollen. Danke für das Antworten geben, die gleichzeitig Fragen sind."

"Es gibt keine Worte, die das ausdrücken könnten, was dieses Stück in mir auslöst. Freude, Demut, Nachdenklichkeit, Liebe zu mir, das Gefühl, jeder ist es und hat seinen Wert."

"Vielen Dank, dass es so etwas Schönes gibt! So beeindruckend und tiefsinnig können Frauen sein, im Erzählen, im Schauspiel und im Sound! Gänsehaut garantiert!"

"Es war unbeschreiblich berührend. Mitreißend. DANKE für jede Minute dieses Stückes!"